Zahn-OP – so verhalten Sie sich nach solch einem Eingriff richtig

Zahn-OP – so verhalten Sie sich nach solch einem Eingriff richtig

Okt 26, 2015 Aus Von Team

Auch bei bestmöglicher Zahnpflege kann es immer möglich sein, dass Sie sich einer Zahn-OP unterziehen müssen. Um den Heilungsprozess zu unterstützen, gibt es einige wichtige Fakten, an die Sie sich unbedingt halten sollten.

Verhaltensregeln nach einer Zahn-OP

Nach der OP sollten Sie unbedingt den Anforderungen Ihres Zahnarztes folgen, alles gegen eine evtl. Nachblutung zu tun. Versuchen Sie deshalb bitte, den Anweisungen des Zahnarztes unbedingt Folge zu leisten und für mindestens 15 Minuten auf den Tupfer zu beißen. Auch zu Hause können Sie so eventuell auftretende Nachblutungen stoppen. Zu Hause können Sie für diesen Zweck ein sauberes Tuch oder ein Stofftaschentuch verwenden.

Mit der Nahrungsaufnahme sollten Sie warten, bis alle Nachwirkungen der Betäubung abgeklungen sind. Verspüren Sie nach der OP ein Hungergefühl, so sollten Sie weiche Nahrungsmittel zu sich nehmen, die zudem auch nicht zu heiß sind. Auch Nahrungsmittel, die für einen Belag auf den Zähnen sorgen, sollten Sie erst einmal vermeiden. Möchten Sie nicht nur Suppe essen, sondern auch etwas Handfestes kauen, so sollten Sie dies am besten auf der „gesunden“ Seite tun.

Lästigste Nachwirkung einer Zahn-OP: Der Mund lässt sich nicht wie gewohnt öffnen. Dies ist jedoch kein Grund zur Sorge und wird sich innerhalb der nächsten Zeit von alleine wieder geben. Kommen zu diesem unangenehmen Gefühl jedoch Gefühlsstörungen oder andere extreme Schmerzen, so sollten Sie in jedem Fall schnellstmöglich Ihren behandelnden Zahnarzt aufsuchen.
Auch wenn Sie nach der OP noch über ein unangenehmes Gefühl im Mundraum verfügen, sollten Sie trotzdem das regelmäßige Zähneputzen nicht vergessen. Auf Mundduschen sollten Sie in den ersten Tagen allerdings besser noch verzichten.

Jede Narkose hat Auswirkungen auf die Reaktionsfähigkeit. Verzichten Sie deshalb nach der OP unbedingt darauf, selber mit dem Auto nach Hause zu fahren. Lassen Sie sich stattdessen lieber von dem Behandlungstermin abholen.
Nach einer anstrengenden OP tut Ruhe gut. Möchten Sie sich hinlegen, so sollten Sie sich nicht flach hinlegen und für ein dickes Kissen unter Ihrem Kopf sorgen. Zusätzlich können kalte Umschläge eine nochmalige Schwellung verhindern.
Um den Heilungsprozess positiv zu begleiten, sollten Sie in den ersten Tagen auf den Konsum von Koffein, Nikotin und Alkohol verzichten.

In der Regel wird der Zahnarzt Ihnen nach der Behandlung nicht nur alle notwendigen Medikamente verschreiben, sondern Ihnen zudem auch noch genau erklären, welche Medikamente wann eingenommen werden müssen. Halten Sie sich bitte unbedingt an diesen Plan und verzichten Sie darauf, eigenmächtig zusätzliche Schmerzmittel einzunehmen.
Genauso wichtig wie die regelmäßige Einnahme der Medikamente sind natürlich auch die nachfolgenden Kontrolluntersuchungen. Denn nur der Zahnarzt kann einen positiven Heilungsprozess richtig beurteilen.