Hier ist Teamwork notwendig – Zahnimplantat und Zahnersatz müssen richtig zusammenarbeiten

Hier ist Teamwork notwendig – Zahnimplantat und Zahnersatz müssen richtig zusammenarbeiten

Sep 11, 2016 0 Von Team

Auch wenn ein Zahnverlust natürlich kein Grund zur Freude ist, so gibt es in diesem Zusammenhang dennoch gute Nachrichten. Moderne Implantate sind in der Lage, einen oder mehrere Zähne zu ersetzen. Die Implantate, einmal in die Zahnreihe integriert, sind von den „echten“ Zähnen nicht zu unterschieden.

Implantate kommen zum Einsatz bei:

• einer Zahnbetterkrankung
• nach einem Zahnunfall bzw. einem Zahntrauma
• starkem Kariesbefall

Der Zahnarzt Ihres Vertrauens wird Sie ganz gewiss über alle individuellen Möglichkeiten rund um Zahnimplantate und Zahnersatz informieren. Handeln Sie möglichst schnell, um die nicht betroffenen Nachbarzähne zu schützen. Bleibt eine Lücke über einen längeren Zeitraum bestehen, so besteht die Möglichkeit, dass die Nachbarzähne diese Lücke ausfüllen und der Kieferknochen sich zurückbildet.

Die für Zahnimplantate verwendeten Materialien sind selbstverständlich körperverträglich

Zahnimplantate sind nicht nur hochmodern, sondern natürlich selbstverständlich auch körperverträglich. Dementsprechend werden für die Implantate ausschließlich Materialien verwendet, die weder Abwehrreaktionen auslösen, noch für Allergien bekannt sind. Titan ist in diesem Zusammenhang ein gern verwendetes Material.
Mit einem Schraubgewinde werden die stiftförmigen Implantate in den Kiefer eingeführt und dienen dort als stabile Verankerung für den geplanten Zahnersatz. Wird ein Implantat eingesetzt, so wird dieser Vorgang nicht auf die Nachbarzähne übertragen. Diese müssen für den Einsatz eines Zahnimplantates noch nicht einmal abgeschliffen werden.

Bevor Sie sich jedoch für eine Versorgung mit Zahnimplantaten entscheiden, sollten Sie sich bei Ihrem Zahnarzt individuell beraten lassen. Bereits vorliegende Erkrankungen könnten gegen den Einsatz von Zahnimplantaten sprechen. Liegt z.B. bereits ein Abbau des Kieferknochens vor, so muss der Kieferknochen erst wieder aufgebaut werden können, bevor ein Zahnimplantat zum Einsatz kommen kann.

Zahnersatz und Zahnimplantate sorgen für ein natürlich strahlendes Lächeln

Ist die künstliche Zahnwurzel tragfähig, so kann das Implantat mit dem Zahnersatz versorgt werden. Selbstverständlich wird der Zahnersatz individuell an Ihre persönliche Zahnfarbe angepasst und sieht vollkommen „normal“ aus. Außenstehende werden keinen Unterschied erkennen.

Pflegen Sie Ihren Zahnersatz gut, so können Sie ein Leben lang von diesen Vorteilen profitieren:

• körperverträgliche Materialien
• Kaukomfort
• gewebeschonende Materialien
• anspruchsvolle Ästhetik
• stabile Verankerung von Brücken, Teilprothesen und Kronen
• kein Abbau des Kieferknochens
• keine Abwanderung benachbarter Zähne

Sie planen eine Zahnbehandlung mit Implantaten? Lassen Sie sich von Ihrem behandelnden Zahnarzt über alle individuellen Möglichkeiten beraten.