Studien belegen, dass die Zahngesundheit in engem Zusammenhang mit dem allgemeinen Gesundheitszustand und dem Wohlbefinden des Menschen steht. Zahnerkrankungen wie Karies, Parodontitis und Co. können – unbehandelt – gefährliche Krankheiten hervorrufen und sogar Herzkrankheiten begünstigen.
Studien in diesem Zusammenhang konnten belegen, dass Patienten mit bakteriellen Entzündungen im Mundbereich schneller von organischen Erkrankungen betroffen sind als Patienten mit gesunden Zähnen.

Der Zusammenhang von Mundbakterien und Herzerkrankungen auf einem Blick

Mundbakterien sind unter anderem verantwortlich für:

• Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis)
• Zahnfleischentzündungen (Gingivitis)
• Entzündungen in der Mundschleimhaut (Mukositis)
• Karies
• Entzündungen im Zahnnerv (Pulpitis)
• Entzündungen im Bereich des Zahnimplantates (Periimplantitis)

Viele dieser Entzündungen verlaufen völlig unbemerkt und zudem vollkommen schmerzfrei. Bakterien können so vollkommen unbemerkt ihren Weg in die Blutbahn finden und sich im gesamten Organismus ausbreiten.

Doch leider mögen Bakterien es gar nicht, wenn sie alleine reisen müssen. Deshalb treten sie ihre Reise durch den menschlichen Organismus mit den sogenannten Botenstoffen an. Diese Botenstoffe sorgen ihrerseits dafür, dass Entzündungen sich schneller verbreiten können und die Gefäße angreifen. Die Gefäße verlieren dadurch nicht nur an Elastizität, sondern verlieren zudem auch die Fähigkeit, sich zu erweitern. Die Folge dieses Prozesses können Schlaganfälle und Herzinfarkte sein.

Gesunde Zähne sorgen für einen gesunden Organismus

Die halbjährlichen Kontrolltermine beim Zahnarzt können Ihnen behilflich sein, Zähne und Organismus nachhaltig vor Erkrankungen zu schützen. Indem Sie sich vor Karies, Parodontitis und Co. schützen, schützen Sie sich also auch vor gefährlichen Erkrankungen des Körpers.
Schon sechs Monate nach einer erfolgreichen Parodontitis-Behandlung sind deutliche Veränderungen der Herzgefäße sichtbar.

Eine gesunde Lebensweise hilft Ihnen, sich vor Erkrankungen zu schützen:

• Verzicht auf Alkohol und Nikotin
• ausgewogene Ernährung
• weniger Zucker
• ausgewogene Ernährung
• regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt

Nehmen Sie sich die aufgeführten Punkte zu Herzen, so können Sie guten Gewissens den Kampf gegen die koronaren Herzerkrankungen starten.

You May Also Like

Gesunde Milchzähne – zahngesundes Leben …

Gesunde Zähne ein Leben lang – ein Traum, der inzwischen zum Greifen…

Wenn die Mundschleimhaut erkrankt können Aphthen die Ursache sein

Es gibt kaum einen Menschen, der noch nicht mit den Symptomen der…

Periimplantitis: Wenn den teuren Zahnimplantaten Gefahr droht

Putzen wir unsere Zähne nur oberflächlich und unregelmäßig, so drohen nicht nur…