Mit dem Herbst kommt die Grippewelle. Husten, Schnupfen – Bakterien und Viren, wo wir gehen und stehen.

Kinder bringen Krankheiten vom Kindergarten und der Schule mit nach Hause. Auch wir Erwachsenen stehen im ständigen Kontakt zu Arbeitskollegen und Freunden, die diese Viren vielleicht schon in sich tragen.

 

Eine Möglichkeit, uns und unsere Familien zu schützen, ist wirklich sehr simpel: Tauschen Sie Ihre Zahnbürste regelmäßig aus, denn sie ist Brutstätte für krankheitserregende Bakterien und Viren.

 

Erkältungszeit – Weitere Tipps für den richtigen Umgang mit Ihrer Zahnbürste

 

✔ Spülen Sie die Zahnbürste nach jedem Putzen unbedingt sorgfältig mit fließendem Wasser ab!

 

✔ Teilen Sie Ihre Zahnbürste auch nicht mit Familienmitgliedern!

 

✔ Klopfen Sie das überschüssige Wasser sanft aus den Borsten!

 

✔ Transportieren Sie manuelle oder auch elektrische Zahnbürsten nur in luftdurchlässigen Behältern!

 

✔ Lassen Sie Naturborsten besser gleich ganz weg!

 

✔ Greifen Sie auch auf unterstützende Produkte der Zahnpflege zurück, z. B. Mundspülungen und Zahnseide!

 

✔ Sollten Sie unter einer Infektion leiden oder gelitten haben, so reinigen Sie Zunge, Zahnfleisch und Zähne besonders intensiv! Nach Ihrer Genesung sollten Sie alle Pflegeprodukte komplett auswechseln!

 

✔ Wechseln Sie die Bürste auch dann regelmäßig, wenn Sie gesund sind. Als Richtlinie gilt: alle acht Wochen!

 

Risikofaktor: Erkältung

 

Wenn Keime, Bakterien und Viren eine Brutstätte suchen, so werden Sie auf der Zunge, in den Zahnfleischtaschen, im Speichel, im Blut und in den Belägen auf unseren Zähnen recht schnell fündig. Kaum verwunderlich also, dass rund 100 Millionen Keime auf der Zahnbürste zurückbleiben. Doch unser Körper kennt diese Keime und kommt mit ihnen zurecht. Schätzungen zufolge hinterlassen wir auf unserer Zahnbürste rund 100 Millionen Keime. Keime, die der Körper kennt, die er gewohnt ist und mit denen er in der Regel umzugehen weiß.

 

Mit einer Erkältung oder Grippe landen aber auch Bakterien bzw. Viren in unserem Mund, die auch außerhalb unseres menschlichen Körpers – sprich: auf dem Bürstenkopf unserer (elektrischen) Bürste – für mehrere Stunden oder sogar Tage überlegen können.

 

Das regelmäßige Zähneputzen während und nach einer Erkältung befreit Zunge und Zähne von diesen Viren und Bakterien. Doch wer nach seiner Genesung nicht sofort die Zahnbürste wechselt, öffnet den auf dem Bürstenkopf überlebenden Krankheitserregern einen erneuten Zugang in seinen Körper.

You May Also Like

Ganzheitlicher Zahnarzt Düsseldorf

Ganzheitliche Zahnärzte Düsseldorf In der Zahnarztpraxis Viva Dental in Düsseldorf kümmern sich…

Wissenswerte Informationen rund um den Zahn

Bei einem Zahnarzt steht eines ganz besonders im Fokus – der Zahn.…

Daumenlutschen – harmlose Angewohnheit?

Viele Kinder nutzen keinen Schnuller, sondern greifen in diesem Fall lieber auf…