Zahngesund in die Schule starten

Zahngesund in die Schule starten

Apr 7, 2017 Aus Von Team


Wo man geht und steht, heißt es: „Die Ernährung muss ausgewogen sein!“ Doch was genau, ist unter einer ausgewogenen Ernährung eigentlich zu verstehen? Nicht zu viel Fett, nicht zu viel Zucker – so viel steht fest. Konnten sich die Kids im Kindergarten noch nach dem Frühstück die Zähne putzen, so gilt dies für die Schule nicht mehr. Gerade zuckerhaltige Speisen und Getränke greifen die sensiblen Kinderzähne so ungehindert an.

So geht zahngesund: Grüne Karte für Nüsse und Gemüse

Ob es nun um das Frühstück daheim geht oder um das „Pausenbrot“ für die Schulter – statt süßer Nascherei sollten gesunde Alternativen gefunden werden. Beide Mahlzeiten sollten

✔ Vitamine,
✔ Eiweiße
✔ und Mineralstoffe

IDEALO - Große Auswahl an Produkten! (Werbung)

enthalten. Die grüne Karte bekommen:

✔ Milch für die Eiweiße und Kalzium
✔ Gemüse und Obst für die Vitamine
✔ Vollkornbrot mit Käse oder Wurst belegt für die Energie
✔ Nüsse
✔ etc.

Mit diesen Mahlzeiten nehmen die Schulkinder nicht nur genügend Mineralien und Nährstoffe auf, sie trainieren gleichzeitig auch die Kaumuskulatur.

Bitte verzichten Sie außerdem auch auf zuckerhaltige Getränke und geben Sie Ihrem Nachwuchs

IDEALO - Große Auswahl an Produkten! (Werbung)

✔ Mineralwasser,
✔ ungesüßten Tee
✔ oder ggf. auch noch Fruchtschorlen

mit in die Schule. Es handelt sich bei diesen Vorschlägen definitiv um gesündere Alternativen zu zuckerhaltigen Softdrinks!

Alarmierende Entwicklung in der Ernährung

Die tägliche Versorgung mit Pausenbrot bzw. mit dem gesamten Schulfrühstück ist alarmierend: So gehen immer mehr Kinder ohne Frühstück aus dem Haus, auch eine Brotdose ist nicht in der Schultasche zu finden – eine Katastrophe für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit des Kindes. Auf der anderen Seite enthalten Pausenmahlzeiten oft mehr Schokoriegel als nahrhafte Vollkornbrote mit herzhaften Belägen oder Obst und Gemüse. Zum Mittagessen gibt es dann Fertiggerichte oder Fast Food, die Zahnhygiene wird nicht ausreichend beachtet und auch die Bewegung kommt häufig zu kurz – eine verheerende Kombination.

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, nicht nur für die Zahngesundheit, sondern für das Allgemeinbefinden und die Aufnahmefähigkeit der Schulkinder. Achten Sie auf (zahn-)gesunde Lebensmittel, auf eine verantwortungsvolle Zahnpflege und auch auf ausreichend Bewegung, denn so legen Sie die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft Ihres Kindes!