Zahnspange – kommt das Thema beim Zahnarzt auf dieses Utensil, so sorgt dies in den seltensten Fällen für einen Freudenausbruch. Die Kinder, die zumeist von dieser Therapiemaßnahme betroffen sind, reagieren zumeist nicht wirklich begeistert. Haben Sie selbst in früheren Zeiten eine Zahnspange tragen müssen, so werden Sie sich garantiert an viele unschöne Momente erinnern können. Hier zwickt es, da drückt es und längst nicht alle Speisen können problemlos verzehrt werden. Manch eine Speise muss für die Zeit der Zahnspange sogar komplett vom Speiseplan verbannt werden. Doch dies ist noch nicht alles. Auch die Zahnpflege wird durch eine Zahnspange nicht unbedingt einfacher.

Die Diagnose steht: Die Zahnspange kommt. Auf folgende Dinge gilt es nun, unbedingt zu achten:

Damit das Essen mit einer Zahnspange auch weiterhin Spaß macht, gilt es, folgende Dinge zu beachten:

• Auch wenn die Ergebnisse einer Zahnspange sich hinterher getrost sehen lassen können, einige Kompromisse bringt sie dennoch mit sich. Fasrige Lebensmittel bleiben gerne in der Zahnspange hängen. Die Reinigung danach ist lästig. Deshalb können solche Lebensmittel für diesen Zeitraum getrost vom Speiseplan gestrichen werden. Nüsse, Obst oder Gemüse können leichter verzehrt werden, wenn sie im Vorfeld in kleine Stücke geschnitten werden. Allerdings können nicht alle Speisen klein geschnitten werden. Müsli, Popcorn und andere harte Nahrungsmittel sollten ebenfalls vom Speiseplan gestrichen werden, da die Zahnspange eventuell beschädigt werden kann.

Die Zahnspange begünstigt schmerzhafte Löcher in den Zähnen? Ist dies wirklich der Fall?

• Die Aussage, dass eine Zahnspange für vermehrte Löcher in den Zähnen sorgt, hält sich hartnäckig. Leider ist an dieser Aussage mehr dran, als uns lieb ist. Daher sollte die Zuckerzufuhr bei Kindern mit einer Zahnspange ganz besonders kontrolliert werden. Schließlich greifen die Kariesbakterien vorzugsweise den Bereich um die Brackets an, um dort den Zucker in die schädigende Säure umzuwandeln. Sichtbar wird dies durch kleine weiße Flecken. Umso früher diese Flecken behandelt werden, umso größer ist die Chance, die Karieserkrankung abzuwehren.

So klappt die Zahnpflege auch mit Zahnspange:

Fluoridhaltige Mundspüllösungen sowie andere Prophylaxemaßnahmen können unterstützend auf die tägliche Zahnpflege einwirken. Spezielle Zahnspangenbürsten ermöglichen es zudem, auch hinter dem Draht sauber putzen zu können. Es empfiehlt sich, alle zwanzig Minuten nach einer Mahlzeit die Zähne gründlich zu putzen!

You May Also Like

Zahngesund in der Schule durchstarten

Ausgewogene Ernährung, ein gesundes Frühstück – um in den Tag starten zu…

Elektrische Zahnbürste versus manuelle Zahnbürste

Ein Blick in die einschlägigen Regal einer Drogerie beweist es: Zahnbürste ist…

Bleaching – weil der erste Eindruck entscheidend ist!

Jeder Mensch träumt in wichtigen Situationen davon, einen möglichst positiven ersten Eindruck…